Mit ihrem 4. Platz bei der Deutschen Meisterschaft in der Kategorie Streetdance Show im April hatten sich die IceCubes mit der Formation „Flinstones“  für die WM qualifiziert, welche am vergangenen Wochenende im tschechischen Usti nad Labem stattfand. Alle fieberten diesem Ereignis, welches zu den Größten in der Vereinsgeschichte des Tanz Club Schwarz-Gold im SC Hoyerswerda zählt,  entgegen. Dafür trainierten die 13 bis 21jährigen Tänzer und Tänzerinnen in den letzten Wochen sowie im Trainingslager sehr fleißig.

Während der intensiven Vorbereitungsphase  erreichten uns die schlechten Nachrichten. Zum einen  mussten die IceCubes auf Grund der drei Ältesten bei den Adults (Erwachsenen) starten. Zum anderen durften unsere jüngsten Tänzerinnen Nina S. und Maxine nicht teilnehmen, da es laut internationalen Bestimmungen der IDO (Internationale Dance Organisation) nicht nur eine Altersbegrenzung nach oben, sondern auch nach unten gibt. Beide Tänzerinnen sind leider 1 Jahr zu jung. Dies erforderte natürlich eine Umstellung in der Formation. Dennoch begleiteten beide das Team nach Usti und haben die IceCubes gemeinsam mit den zahlreichen Eltern unterstützt und angefeuert.

Los ging es am 23. September 2018 früh um 6 Uhr. Das steinzeitliche Styling erfolgte vor Ort und ab 10 Uhr begannen die ersten Wettkämpfe.

In Usti, an der Eissporthalle angekommen, sah man schon die vielen verschiedenen Landeskennzeichen an den Autos und Bussen. Insgesamt waren 18 Länder, unter anderem  Tschechien, Polen, Slowenien, Slowakei, Serbien, Ukraine und Canada bei der WM in 4 unterschiedlichen Kategorien und 3 Altersklassen vertreten.

Die Konkurrenz war wie zu erwarten vielzählig und sehr stark. So waren unsere jungen Tänzer und Tänzerinnen mit einem guten 10. Platz dennoch sehr zufrieden. Was darüber hinaus  bleiben wird, sind die vielen unvergesslichen Eindrücken und die Tatsache, dass sie an einer Weltmeisterschaft teilgenommen haben.

Ein großer Dank geht an unsere Eltern, die das Team sowohl in der Vorbereitung als auch bei der WM tatkräftig unterstützten. Ebenfalls danken wir der Trainerin Karolin Kaiser, die den sportlichen Grundstein für den Erfolg legte.

Für den Tanz Club Schwarz-Gold war es die erste offizielle, beim deutschen olympischen Sportbund anerkannte, Weltmeisterschaft an der Tänzer und Tänzerinnen von uns teilgenommen haben. Diesen Erfolg kann uns keiner nehmen!

Zu den IceCubes gehören: Nina Somogyi, Maxine Logan, Lilly Loeber, Aileen Scheidt, Nina Palinske, Emely Schmidt, Lucie Stehr, Alexandra Kotow, Taina Schneider, Victoria Böhm, Tom Schmidt und Sebastian Jonack.

Nach dem Wettkampf ist vor dem Wettkampf, denn die nächsten Aufgaben stehen bereits auf dem Plan. Am 29. September 2018 beginnt in Zwickau die diesjährige Sachsenpokalrunde in der Kategorie Videoclip Dancing/ HipHop in der Altersklasse III (ab 18 Jahre). Im  vergangenen Jahr konnten die IceCubes den Sieg in der Kategorie Newcomer AK II mit nach Hause nehmen.